Geislinger Steige

Eine markante Steigungstrecke führt auf die schwäbische Alb: die Verbindung von Geislinen an der Steige mit Amstetten. Sie hat dabei eine Steigung von bis zu 22,5 ‰. Deshalb müssen schwere Güterzüge nachgeschoben, d.h. mit einer zusätzlichen Schiebelok unterstützt, werden.

Auf Grund der oftmals notwendigne Mehrfachtraktione kommt es zu interessanten Zugbildungen. Ein Foto-Ausflug an die Geilinger Steige verspricht immer ein paar tolle Schnappschüsse. Einige davon hat unser Mitglied Frieder Liebermann hier zusammen getragen.